Zum Auftakt der Rückserie in der Kreisliga A im Kreis Herford lieferten sich die A-Junioren des SV Löhne Obernbeck und des SC Enger 19/53 eine Schlammschlacht. Der Aschenplatz am Brückenhaus, der noch vor einigen Tagen gefroren war, glich heute ehr einer riesigen Schlammpfütze.

Auf dem Feld präsentierte sich die Elf um Jan-Hendrick Staffe erstmals wieder selbstbewusst und mit Siegeswillen, was meiner Meinung nach in den letzten Meisterschaftsspielen gefehlt hat oder zumindest nicht im wünschenswertem Umfang vorhanden war. Belohnt wurde dies bereits in der 5. Spielminute mit dem 1:0 – Torschütze Martin Kiernik. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels fehlte es an Spannung, da beide Teams immer wieder gute Aktionen lieferten, die jedoch ohne Tore blieben. Die Vergabe von Gelben Karten und 5-Minuten Strafen des Unparteiischen machte auf mich teilweise einen recht willkürlichen Eindruck und war nicht immer nachvollziehbar. Letztendlich blieb es bei einem 1:0 für die Obernbecker.

Das war mal wieder ein Spiel unserer A-Jugend welches man sich gut anschauen konnte und mit dem man zufrieden sein konnte. Einzig das miese Wetter und der Zustand des Platzes haben etwas genervt ;-).