Im Kreis Herford wird es in den Altersklassen A- und B-Junioren keine Kreisliga A und B mehr geben, sondern nur noch eine Liga. Diese wird in Gruppen eingeteilt, die dann eine Qualifikationsrunde ausspielen. Im Fall der A-Junioren wurden 21 Mannschaften gemeldet die in drei Gruppen gelost wurden. Die jeweils ersten beiden aus einer Gruppe und der dritte beste aus allen Gruppen haben sich für die Aufstiegsrunde qualifiziert und spielen dann um den Aufstieg in die Bezirgsliga. Die restlichen Teams spielen eine „Trostrunde“ aus.

Vorteil dieser Vorgehensweise ist meiner Meinung nach, dass wenn z. B. ein Jahrgang den Aufstieg in die Kreisliga A schafft, der darauf folgende Jahrgang aber nicht auf diesem Leistungsniveau ist. Somit würde der schwächere Jahrgang unter Umständen „Kanonenfutter“ für die anderen Teams sein. Bei der neuen Regelung würden die Einteilungen immer neu getroffen werden. Somit spielen zumindestens in der Aufstiegsrunde und der „Trostrunde“ Mannschaften auf etwa gleichen Leistungsstand gegeneinander.

Ob sich das ganze in der Praxis bewert, wird man im Laufe der Saison sehen.