>>inside the „House of Pain“ (Villa Schöning)

inside the „House of Pain“ (Villa Schöning)

Der Reiz, der von der Villa Schöning ausgeht, ist echt enorm. Warum? …

… Keine Ahnung!

Am Haupteingang der Villa wird man mit dem Spruch „Welcome to hell“ begrüßt, dass „hell“ ist leider nicht mehr zu erkennen. Ansonsten ist im „House of Pain“ aber nicht viel was annähernd gruselig war. Das gefährlichste war wohl die Gefahr von Zecken gebissen zu werden.

An manchen Stellen sieht man die Schäden die durch die Brände in der Vergangenheit entstanden sind. An anderen Stellen sind Löcher in den Wänden, die scheinbar das Ergebnis der Zerstörungswut einiger Besucher der Villa sind. Von den Versuchen die Villa instand zusetzen stammen die Löcher definitiv nicht. Ansonsten ist so ziemlich jede Wand in der Schöning Villa mit Graffitis beschmiert.

Zu den Grusel-Geschichten in den verschiedensten Internetforen kann ich nur sagen, dass es sich um reine Phantasie handelt. Es war weder Blut an den Wänden noch lagen Katzen ohne Köpfe in der Villa. Was wohl der Wahrheit entspricht ist, dass hin und wieder Schwarze Messen oder dergleichen dort abgehalten wurden.

By | 2009-11-21T09:45:24+00:00 03. Mai 2009|4 Comments

4 Comments

  1. yo! 7. Mai 2009 at 13:06 - Reply

    immer diese graffitigeschmiere, mann mann mann..

  2. Benjamin Büschenfeld 7. Mai 2009 at 13:11 - Reply

    Ja ich war auch überrascht, es ist ja wirklich alles vollgesprayed

  3. Elena 12. September 2010 at 00:39 - Reply

    das mit den zecken , ich war heute dort und stellt euch vor ich hatte eine zecke *igitt*.Die pics sind echt gut und das ist echt schlimm mit den Grafittis! Die sollten das mal sein lassen!

  4. leon 28. Dezember 2010 at 12:20 - Reply

    echt ey alda

Leave A Comment Antworten abbrechen