… ist anders als eine normale Currywurst.

Fast schon traditionell verkauft die Mensa des Studentenwerk Bielefeld zum Tag der offenen Tür an der Hochschule OWL vor der Mensa Bratwürstchen und Pommes.

Die elegant gekleideten Damen hinter dem Tresen sind schon immer ein Anblick für sich. In diesem Jahr hat mich jedoch etwas anderes stutzig gemacht. Im Angebot waren unter anderem:

  • Bratwurst 1,50 €
  • Riesencurrywurst 2,00 €

ich entschied mich für die Riesencurrywurst und bekam zu meinem Erstaunen eine „Wurst“ vorgesetzt, die liebevoll in der Mitte durchgebrochen wurde und auf ein Papptellerchen geknallt wurde. Bei der Frage ob ich Senf oder Ketchup haben war ich dann etwas verwundert, antwortete jedoch mit „Ketchup“.

Beim Bezahlen musste ich dann den Ketchup und Curry extra bezahlen! Das war definitiv die aller erste Riesencurrywurst in meinem Leben, die ohne Ketchup und Curry zubereitet wurde *g*. Die Verkäuferin versicherte mir auch glaubhaft, dass es sich alleine bei der gebratenen Wurst um eine Riesencurrywurst handelt. Der Unterschied zu einer Bratwurst ist dann zwar schwer erkennbar, aber so sind sie eben, die Lipper – zumindestens die der Mensa an der Hochschule OWL!