Der der SV Löhne Obernbeck richtete den 5. Sparkassen-Cup in der Sporthalle der Hauptschule Löhne-West aus. Laut Organisator Matthias Scheidt nahmen 52 Mannschaften an sieben Turnieren teil.

Den Anfang machten am Freitagabend die Hobbymannschaften, hier siegten die „Schinkengriller“. Am Samstagmorgen sorgten die E1-Junioren für packende Partien. Im Finale standen sich am Ende die JSG Löhne und TuRa Löhne gegenüber. Beide Teams waren in der Vorrunde ohne Niederlage. Im Finale setzte sich das die JSG Löhne durch, die JSG überrollte die TuRaner förmlich. Als vierfacher Torschütze machte Daniel Spiroski nicht nur einen Hattrick, sondern trug auch maßgeblich zum Sieg beim. Mit einem 6:0-Sieg sicherte sich das Team von Trainer Peter Koltzenburg den Turniersieg.

Direkt im Anschluss folgte das Turnier der E2-Junioren. Hier bestritten der VFL Mennighüffen und die Spvg. Steinhagen das Finale. Die Mennighüffer setzten sich mit 3:2 durch. Dem Abschluss machten am Samstag die B-Junioren. Der SVLO, der mit zwei Mannschaften angetreten war, belegte den 4. Platz. Turniersieger wurde der TuS Volmerdingsen, der im Finale 2:1 gegen TuS Lockhausen siegte.

Am Sonntag fanden die Turniere der F1-, F2-Junioren und der Minikicker statt. Die F1 des VFL Mennighüffen holte sich den Turniersieg, nachdem sie am Ende ohne Punktverlust da standen. Bei den F2-Junioren, gelang dem VfR Wellensiek ein knapper 1:0-Sieg im Finale gegen SG FA Herringhausen /Eikum. Genau andersrum sah es beim Turnier der Mini-Kicker aus. Auch hier standen sich der VfR Wellensiek und die SG FA Herringhausen/Eikum gegenüber. Nachdem nach der regulären Spielzeit kein Sieger feststand, entschieden die Herringhauser das Finale im Neunmeter Schießen für sich.

Mit dem Turnier zufrieden zeigte sich Organisator Matthias Scheidt, alle Mannschaften wären angetreten und die ersten Mannschaften hätten bereits fürs kommende Jahr zugesagt.