Mit Songs wie „1000 Meter bis zum Meer“ heizten Luxuslärm gestern das Publikum im RuhrCongress in Bochum an.  Im Rahmen der FIFA U-20-Frauen-WM 2010 fand dieses Host City Event statt. Bevor es mit Luxuslärm losging, sorgte die Bochumer Band Last Exit für Unterhaltung. Nach einer kurzen Diskussion über das Spiel der deutschen National-Elf gegen Serbien machte die Radio Bochum-Moderatorin die Bühne frei für Luxuslärm.

Anfangs entwickelte sich die Stimmung etwas träge, was wohl daran lag, dass Viele da waren, die die Tickets im Vorfeld kostenlos erhalten hatten und dann einfach mal vorbei schauen wollten. Da bekam man so das ein oder andere Gesicht zu sehen, wo ich mich gefragt habe, ob die zum Besuch des Konzerts gezwungen wurden ;-), was aber den Großteil im RuhrCongress nicht daran hinderte zu den Sounds von Luxuslärm zu singen und tanzen. Nach nicht gnaz zwei Stunden war das Konzert zu Ende und die Band verteilte im Anschluss Autogramme an die Fans.

Fotos: www.luxuslaerm.de

Eingehende Suchanfragen: