Im Jahr der „Hunderter“ wie TuRa Löhne, TuS Gohfeld und TuS Victoria Dehme (feierten in diesem Jahr ihr 100-jähriges Vereinsbestehen) klingen die 85 Jahre SV Löhne-Obernbeck schon fast bescheiden. Allerdings: Achteinhalb Jahrzehnte sind für einen Sportverein auch eine stolze Zahl.

Minikicker: JSG Löhne - TV Elverdissen

Minikicker: JSG Löhne - TV Elverdissen

„Nur es ist kein übliches Jubiläum und für uns auch nichts Außergewöhnliches“, sagt der 1. Vorsitzende des SV Löhne- Obernbeck, Kurt Quernheim. „Deshalb haben wir auch nichts Außergewöhnliches gemacht. Anlässlich des 85-jährigen Bestehens des SVLO die Jugend im Vordergrund stehen, und deshalb haben wir Jugend-Turniere an mehreren Tagen durchgeführt“, ergänzt der Vorsitzende. Am Rande bei einem Gläschen Bier – oder auch zwei, drei – plauderten die älteren Vereinsmitglieder über einige Anekdoten, die sie im und mit dem SVLO erlebt hatten.

Die Sportwerbe-Tage der Jugend begannen am Donnerstag mit einem B-Junioren-Turnier. Für den Freitagabend stand dann ein internes Turnier der A-Jugend, der Altherren sowie der 1. und 2. Mannschaft des SV Löhne-Obernbeck auf dem Programm. In gemischten Teams wurde dann den Abend über gekickt. Die Überlegung bei diesem Fußball-Turnier sei gewesen, sagte Dirk Valldorf, stellvertretender Jugend-Vorsitzender, dass sich die jugendlichen Kicker und die Senioren- Spieler besser

internes Turnier mit Jugend-, Senioren- und Altliga-Spielern

kennenlernen sollen, und so der spätere Übergang von der A-Jugendin die Senioren-Mannschaften leichter sei. Im Anschluss an das Turnier ließen alle den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

Am Wochenende waren dann die jüngeren Jugend-Mannschaften an der Reihe. Ein besonderer Höhepunkt dabei war das Mini-Kicker-Turnier am Sonntagmittag. Wie fast immer, wenn die im Verein jüngsten Fußballer an den Ball treten, waren zahlreiche Eltern, Geschwister und Großeltern zur Sportanlage mitgereist, um den Nachwuchs lautstark anzufeuern. Diese waren mit Eifer und Leidenschaft bei der Sache und freuten sich am Ende des Turniers, Pokale in Händen zu halten.

E-Junioren

Am Sonntagabend fand Dirk Valldorf durchweg positive Worte zum Ablauf der Sportwerbe-Tage. Das Wetter hätte gut mitgespielt und lediglich der VfL Theesen sei beim Turnier der Mini-Kicker nicht erschienen, was für einen Veranstalter immer ärgerlich ist. Ansonsten wären aber alle gemeldeten Teams angereist. Ein Dank ging an die Eltern und zahlreiche Helfer aus den verschiedenen Abteilungen des Vereins, die sich um die Dienste an den verschiedenen Ständen gekümmert haben.

Eingehende Suchanfragen: