[Trigami-Review] Vor einigen Wochen hatte ich bereits die LED LENSER M7 zum testen. Heute war es die M7R – die wiederaufladbare Variante der M7. Im Funktionsumfang sind die M7 sowie die M7R indentisch.

Geliefert wird die M7R mit dem gewohnten Zubehör: Trageschlaufe, Gürtelclip, mehrsprachige Bedienungsanleitung und einer praktischen Kurzanleitung – dem Smart Guide. Zusätzlich befindet sich ein 2200 mAh-Akku, das Ladekabel mit Magnetkontakt zum Laden der Taschenlampe, ein 230V-Netzteil, ein 12V-Zigarettenadapter und eine Wandhalterung im Lieferumfang.

Sehr gut gelöst finde ich den Ladekontakt. Der Schalter am Ende der Taschenlampe ist gleichzeitig der Ladekontakt. Über den magnetischen Kontakt des Ladeadapters wird die Taschenlampe mit Strom versorgt.

magnetischer Ladekontakt der LED LENSER M7R

Vom Handling her kann ich meiner Aussage im Vergleich zur M7 nicht mehr viel hinzufügen, dass wiederaufladbare Modell ist etwas länger, was ich aber als positiv empfinde. Ebenfalls positiv empfinde ich den Ein-/Aus-Schalter aus Metall, da der Gesamteindruck der Lampe dadurch hochwertiger wirkt. Was mir jedoch immer noch stört, ist der fehlende Wegrollschutz, hier sollte LED LENSER sich noch was einfallen lassen.

Jetzt zum Produkt