Mal ein kurzer Bericht von mir aus Österreich. Scheinbar haben mir ja recht viele von euch die Daumen gedrückt (wir sind ohne größere Staus angekommen). Okay, die letzten 50 km durch die Berge haben sich unendlich in die Länge gezogen. Zudem hatten wir das Glück immer wieder einen Bus vor uns zu haben, was das Ganze nicht besser gemacht hat. Am Hotel angekommen wurden wir erstmal begrüßt (inkl. Begrüßungssekt).

Nach dem Check-In haben wir uns dann erstmal den Wellness-Bereich angeschaut. Der beheizte Outdoor-Pool hatte echt was. Im Anschluss ging es dann zum 5-Gänge-Gourmet-Abendessen, wo wir wieder mit einen Sekt begrüßt wurden. Irgendwie machte es doch stark den Eindruck, dass man uns abfüllen wollte ;). Abends haben wir dann noch kurz das Dorf erkundet und geschaut wo man am besten Apres-Ski feiert.

Samstags ging es dann das erste mal hoch auf den Berg. Das Wetter so super genial. Strahlend blauer Himmel und angenehm warme Temperaturen machten den Tag perfekt. Scheinbar brachte die Sonne nicht nur uns zum schwitzen, sondern brachte auch den Schnee zum schmelzen. Samstags morgens hat sich dann mich die Chance noch ergeben auf einer Pistenraube mitzufahren, was schon echt hammer ist. Zum einen ist es halt einfach faszinierend und zum Anderen hatte ich so die Chance einfach mal Fotos von orten zu machen, wo man zufuß nicht hinkommt. Der Fahrer wollte dann noch versuchen, dass ich nachts beim präparieren der Pisten auch noch mal mitfahren kann, was leider dann nicht geklappt hat. Dennoch ein Dankeschön, dass ich mitfahren durfte.

Am Abend haben wir dann den Tag im „Goaßstall„, der scheinbar angesagtesten und beliebtesten Après-Ski Party in Saalbach-Hinterglemm, ausklingen lassen.

Mal schauen was wir die letzten Tage in Österreich noch so anstellen, bevor es dann am Montag wieder zurück in die Heimat geht.

PS: Die Fotos folgen wenn ich wieder zuhause bin.