Diese Saison stand als Abschlussfahrt ein Tag im Heide-Park in Soltau an. Wir sind gegen 9 Uhr mit der üblichen Verspätung am Brückenhaus gestartet. Mit zwei von Firmen zur Verfügung gestellten Bullis und einem privaten PKW ging es dann Richtung Heide-Park. Nach einer Runde quer durch Soltau (um eine Gastankstelle für Lutz bzw. sein Auto zu suchen) kamen wir am Heide-Park an.

Am Eingang machte es den Eindruck, dass es an allen Kassen vorwärts ging, nur nicht an der wo Lutz anstand. Als wir dann unsere heiß ersehnten Eintrittskarten hatten ging es los. Kurz noch einen Treffpunkt ausgemacht und los ging es is Vergnügen.

Systematisch wurde jedes Fahrgeschäft ausgetestet, angefangen mit der Wildwasserbahn über Scream bis zu Colossos. Dabei hatten wir sowohl mit dem Wetter Glück als auch mit den Warteschlangen an den verschiedenen Attraktionen. Gegen Mittag entschloss sich unsere Gruppe dann eine Mittagspause einzulegen und eine kleine Kalorienbombe in Form eines Burgers zusich zu nehmen. Nach einer kleinen Verdauungspause ging es gleich wieder zur größten Holzachterbahn der Welt. Gegen 17:00 Uhr bewölkte es sich dann schlagartig, sodass die letzte Fahrt mit Colossos ausfiel, da diese wegen schlechten Wetterverhältnissen vorübergehend den Betrieb eingestellt hatte. Somit beschlossen wir noch eine Fahrt mit der Aussichtsplattform zu machen um den Heide-Park von oben zu betrachten.

Auf der Rückfahrt setzte dann das vom Wetterdienst „versprochene“ Unwetter ein. Streckenweise herrschten auf der Autobahn Sichtweiten die gegen null tendierten.

Als Fazit kann man sagen, dass es eine gelungene Abschlussfahrt war.

Eingehende Suchanfragen: