Eine lange Nacht die sich aus Sicht der Gäste, der Erstsemesterparty an der Hochschule OWL, sowie der Veranstalter gelohnt hat. Mit knapp 1000 Besuchern lagen wir diesesmal leicht über der Besucherzahl der Erstsemester im Jahr 2006, die durch die Fachschaft Elektrotechnik und Technische Informatik ausgerichtet wurde.

Für mich war es das erste mal das ich eine Party an der Hochschule zu großen Teilen selber organisiert habe. Zeitweise hatte ich auch arge Bedenken ob alles klappt, was mir auch die ein oder andere schlaflose Nacht beschert hat. Im Nachhinein hat jedoch alles geklappt, ok nicht ganz. Das angekündigte Bullriding ist leider geplatzt, was uns aber nicht wirklich jemand übel genommen hat.

Ein großes Lob und Dank gebe ich auch an den Sicherheitsdienst MN Sicherheit, die sehr kurzfristig eingesprungen sind und Ihre Arbeit wirklich sehr gut gemacht haben. Was die Zusammenarbeit mit Invinity-Promotion angeht, bin ich da nicht ganz so begeistert. Der Ansprechpartner der anwesend sein wollte war nicht dort. Fragen von uns an seine Mitarbeiter wurden mit „Kann ich nicht!“ und dergleichen beantwortet. Nach mehrmaligen telefonischen nachfragen wann er endlich am Veranstaltungsort ist, bekam ich die Aussage 20:00 Uhr. Als um 20:45 Uhr immer noch nichts von ihm zusehen war, wurde ich langsam nervös. Da scheinbar nur er den Schlüssel für die Automatiktüren hatte *g*. Ganze 2 MInuten vor Einlass tauchte er auf, für Absprachen oder dergleichen war keine Zeit mehr, was ich etwas vermisst habe. Positiv war diesesmal, dass die Wartezeiten an den Theken deutlich geringer waren als auf der letzten Party mit dem Veranstalter. Für Licht- und Tontechnik hatten wir die Firma LTD-Medienservice beauftragt. Begrüßt wurde ich von einem der Mitarbeiter mit „ey bist du hier der Obermacker“, was schon sehr merkwürdig ist. Ich würde einen Kunden von mir nicht so begrüßen, auch wenn mein Kunden ein Student ist. Die Aussage hat mich gegen Ende der Veranstaltung dann jedoch etwas gewundert. Gegen kurz nach 03:00 Uhr teilte ich dem selbigen Mitarbeiter (DJ) mit, dass er um 03:20 Uhr bitte die Musik ausmachen soll, damit wir die Halle räumen können. Als um 03.40 Uhr  immer noch Musik an war, habe ich nochmals drauf hingewiesen, dass er bitte ausmachen soll oder ich ihm sonst den Stecker raus ziehe *g*. Das hört sich jetzt hart an, aber wir mussten um 04:00 Uhr die Halle leer haben. Zu dem Zeitpunkt kam Invinity-Promotion nochmal ins Spiel, sie brauchten auch geschlagene 20 Minuten um das Licht anzuschalten – alles sehr merkwürdig. Witzig wurde es dann als mir der DJ (noch weniger Stunden zuvor hatte er festgetsellt das ich der Obermacker bin) mitteilte, dass er die Musik angelassen hätte, weil ein Gast der wohl auf anderen Party Veranstalter ist, ihm das gesagt hätte. Wenn mir zu dem Zeitpunkt nicht meine Füsse weh getan hätten, hätte ich ihn glatt aus der Halle gejagt.

So genug gelästert, nicht das noch der Anschein erweckt wird das es eine schlechte Party war. Wenn man nach der Stimmung der Gäste geht, war es eine gelungende Party. Auch aus Sicht des Veranstalter war ich persönlich mit dem gesamten Abend sehr zufrieden.

Nachtrag: Ich bedanke mich an dieser Stelle auch nochmal ganz herzlich bei dem Deppen der den Rauchmelder zerstört und gestohlen hat! Viel Spass mit dem Ding! (man beachte die Ironie dieses Satzes)

Fotos der Erstsemesterparty 2008 in der Lipperlandhalle:

Eingehende Suchanfragen: