MOTORSPORT: Vorbereitungen zum Heidering-Rennen

Löhne. (ben) Noch gut drei Wochen bis zum Startschuss zum 39. Autocross auf dem Heidering in Löhne. Die Vorbereitungen beim MSC Löhne laufen derweil auf Hochtouren.
„Die letzten zwei bis drei Wochenenden haben wir schon für das Rennen gearbeitet und Vorbereitungen getroffen“, sagt Henrik von Hören-Westerhold, 1. Vorsitzender des MSC Löhne. „Wir können jede helfende Hand gebrauchen“, erklärt Bernd Feyerabend, der für die Pressearbeit beim MSC zuständig ist. Vorstand und Organisatoren trafen sich jetzt an der MSC-Hütte, um weitere Details zu klären.
Wenn am Samstag, 11. August und Sonntag, 12. August der Startschuss für die 39. Auflage des Autocross auf dem Heidering fällt, dann werden rund 130 Helfer im Einsatz sein, die sich um den reibungslosen Ablauf der Rennen und die Versorgung der Zuschauer und Fahrer kümmern. „Da gibt es viel zutun, da fassen Mitglieder, Partner und Freunde mit an“, so Feyerabend.

Aktuell steht auf dem Feld, wo in gut drei Wochen die Autocrosser ihre Runden ziehen, noch Raps. Wann dieser der Rennstrecke weicht ist etwas wetterabhängig. Der Vorstand hofft, dass dies im Laufe der nächsten Woche passiert und die Vorbereitungen an der Fahrbahn starten können. „Eng war das in den letzten Jahren auch immer“, sind sich die Vorstandsmitglieder einig und sind optimistisch, dass auch in diesem Jahr das Feld rechtzeitig frei ist.

Los geht es am Samstag ab 13 Uhr mit den Langstreckenrennen, bevor Light’n’Sound ab 20 Uhr im Zelt bei der Fete für gute Stimmung sorgt. Traditionell darf auch der Tabledance am Samstagabend nicht fehlen. Am Sonntag starten dann ab 10.30 Uhr die Wertungsläufe zur DRCV – Meisterschaft. Die Endläufe und der Lady’s-Cup sind für 17 Uhr geplant. Neben dem Rennen soll es auch ein Rahmenprogramm für Kinder geben, neben Hüpfburg und Sandhaufen wird auch das Spielmobil vor Ort sein.