nachdem ich mich jetzt lange genug über Mozilla Firefox geärgert habe und dieser mit der Zeit gefühlt immer langsamer wird (wohlgemerkt sind das gefühlte Werte), bin ich nun auf Google Chrome umgestiegen.

Zwar habe ich Google Chrome vorher immer schon mal nebenbei benutzt. Meistens hat dann aber die Gewohnheit gesiegt und ich habe wieder den Firefox genutzt.

Seit zwei Wochen nutze ich jetzt ganz tapfer Google Chrome und bin super zufrieden. Was mir aufgefallen ist: Im Editor vorn WordPress fehlen beim Einfügen von Bildern, die Ecken zum „Verkleinern“ von Bildern. Was nicht ganz dramatisch ist, aber schon praktisch gewesen ist.