In der Begegnung der A-Junioren SV Löhne Obernbeck gegen Spvg. Hiddenhausen kam es vor einiger Zeit zu einer Vergabe einer gelb-roten Karte gegen Sergej Schloß, was mich als ehemaligen Schiedsrichter sehr verwundert hatte. Da es in Juniorenspielen anstatt der gelb-roten Karte eine 5-Minuten Strafe gibt.

Aufgrund dieser Tatsache und aufgrund des Verhalten des Trainers der Spvg. Hiddenhausen, wurde ein Sonderbericht durch den Schiedsrichter angefertigt. In der Kreisjugendspruchkammer wurde über die Vorfälle bei dem Spiel verhandelt. Uns interessierte eigentlich mehr die Frage nach der Länge der Sperre unseres Spielers. Hierüber wurde jedoch in der Sitzung kein Wort verloren. Thema war das Verhalten des Hiddenhauser Trainers.

Die Kreisjugendspruchkammer belegte den Trainer der Spvg. Hiddenhausen, wegen seines grob unsportlichen Verhaltens gegenüber dem Schiedsrichter mit einer Geldstrafe. Der Schiedsrichter bekam die Auflage sich nachschulen zu lassen. Unser Spieler Sergej Schloß bekam eine 4-wöchige Spielsperre, diese war jedoch zum Zeitpunkt der Sitzung bereits abgelaufen. Da der  Spieler von uns nicht zum Einsatz kam. MIt dieser Entscheidung konnten Trainer Henrik Wegener und ich bestens leben.