In den letzten Tagen hatte ich die Möglichkeit, eine der neuen Stirnlampen von LED LENSER zu testen. Insgesamt hat LED LENSER drei verschiedene Stirnlampen im Programm: LED LENSER® SEO® 3, LED LENSER® SEO® 5 und LED LENSER® SEO® 7R.

Der erste Eindruck

Logo LED LENSERAuf den ersten Blick unterscheiden sich die drei Modelle lediglich in der Farbe des Gehäuses. Die LED LENSER® SEO® 3 wird in der Farbe grün ausgeliefert. Die LED LENSER® SEO® 5 präsentiert sich wahlweise im schwarzen oder roten Gewand. LED LENSER® SEO® 7R wird in der Gehäusefarbe blau ausgeliefert.

LED LENSER Stirnlampe SEO 7RDas Kunststoff-Gehäuse wirkt stabil und bringt je nach Modell zwischen 96g und 105g auf die Waage, was sich im Praxistest als angenehm und nicht zu schwer erweist. Das elastische, zur Befestigung am Kopf gedachte Band lässt sich schnell und ohne großen Aufwand an die jeweilige Kopfgröße anpassen.

Das Batteriefach ist mit einer Gummidichtung versehen, somit dürfte auch ein Regenschauer der Stirnlampe nicht schaden und der Name als Outdoor-Stirnlampe ist durchaus gerechtfertigt.

Ein kleiner Blick unter die Haube

Im Inneren verbergen sich einige Unterschiede bei den Modellen. So etwa bei dem Leuchtstrom (Helligkeit) der weißen LEDs. Diese variieren zwischen 90 lm (LED LENSER® SEO® 3), 180 lm (LED LENSER® SEO® 5) und 220 lm (LED LENSER® SEO® 7R). Die von mir getestete LED LENSER® SEO® 7R wird zudem mit einem wiederaufladbaren Akku ausgeliefert. Der Li-Ion-Akku, der über einen Mini-USB-Anschluss geladen wird, kann auch durch drei Batterien/Akkus des Typs AAA ersetzt werden. Ein Ladekabel ist ebenso im Lieferumfang enthalten, wie das Netzteil. 

LED LENSER® SEO® 5 und LED LENSER® SEO® 7R sind mit einem Fokussiermechanismus und einer Reflektorlinse ausgestattet.

Im Praxiseinsatz

Lichtkegel der LED LENSER SEO 7R - Stirnlampe

Getestet habe ich die Stirnlampe zusammen mit einer Bekannten. Wir hatten uns bereits am frühen Abend an der Halde Schwerin in Castrop Rauxel verabredet, um dort bei Einbruch der Dunkelheit mit den Stirnlampen joggen zu gehen. Vorab haben wir aber schon mal Fotos von den Stirnlampen gemacht, da diese bei Dunkelheit auf den Fotos (gerade auch beim Kontrast zu der helle LED) nur schwer zu erkennen sind.

Bei unserer späteren Laufrunde waren wir beide sehr begeistert. Wie man auf dem Foto erkennen kann, war die Ausleuchtung bestens (der Lichtkegel war auf maximale Breite eingestellt) und man konnte Schlaglöcher und Bodenunebenheiten umlaufen. Sehr praktisch ist auch, dass man die Stirnlampe ganz leicht im Neigungswinkel verändern kann und somit das Licht dort hat, wo man es haben möchte.

An der oberen Seite der Stirnlampe ist ein Taster, mit dem man die LED-Lampe anschalten kann und zwischen den verschiedenen Modi wechseln kann. Beim ersten Tasten hat man die volle Leistung. Tastet man direkt zwei oder drei Mal, wird die Helligkeit in zwei Stufen gedimmt. Mit vier mal tasten gelangt man in einen Blink-Modus. Wir haben es auf unserer Runde nicht geschafft, dass uns die Akkuladung im Stich gelassen hat. Laut Datenblatt reicht eine Akkuladung der LED LENSER® SEO® 7R für rund 5 Stunden, bevor sie wieder an die Steckdose muss.

Fazit

Abschließend fasse ich nochmal kurz zusammen, dass mir die LED LENSER® SEO® 7R positiv gefallen hat. Und sie ist definitiv nicht nur etwas für Outdoor-Sportler, sondern nützlicher Begleiter in allen Bereichen, wo man die Hände für andere Dinge frei haben muss.

Weitere Informationen

[blab-Review]
blab Statistik

Eingehende Suchanfragen: