Stollenstrolch: Frank Buschmann übergibt Ben seinen Pokal

Ben Ehlers wird Stollenstrolch des Monats DezemberLöhne. „Stollenstrolch des Monats Dezember“, dieser Titel ging an den neunjährigen Löhner Ben Ehlers (die NW berichtete). Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen wurde er von einem Kamerateam einen Tag lang begleitet, bevor am Abend die Preisverleihung mit Frank Buschmann statt fand.

Bei der Aktion „Stollenstrolch des Monats Dezember“ der Deutschen Telekom konnten sich Vereine mit einem Video, um das beste Tor des Monats bewerben. „Wir haben von den Stollenstrolchen von einer Nachbarin, die bei der Telekom arbeitet, erfahren“, sagt Andrea Ehlers, die Mutter des neu gekürten Stollenstroches. „Wir haben dann die Kamera mit zu den Spielen genommen, die Wahl ist dann auf das Tor von Ben gefallen“, erklärt Michael Koltzenburg, Trainer der Siegermannschaft.

Nach einer Woche voten, stand dann das Ergebnis fest. Die Löhner lagen mit 9.729 Stimmen vorne. „Wir haben die letzten Tage nochmal alle Mitglieder, Freunde und Bekannten motiviert für Ben abzustimmen“, so Koltzenburg, der positiv überrascht ist über die hohe Beteiligung.

Am Dienstagmittag war es dann soweit. Um 13.30 Uhr klingelte Moderator Frank Buschmann bei Jost Feller, Ole Koltzenburg und Niklas Flottmann, drei Mitspielern von Ben, an der Haustür, um diese für einen Videoclip-Dreh abzuholen. Der Einstieg wurde an der Ulenburg gedreht. „Ich habe die Jungs nach dem Wahrzeichen von Löhne gefragt und bekam das Schloss Ulenburg als Antwort“, sagt der ehemalige Basketballprofi und Kommentator Frank Buschmann.

E-Junioren SV Löhne Obernbeck

„Die Drei haben sich dann im Anschluss mit Ben verabredet“, so Buschmann. Unbemerkt hat sich das Kamerateam dann mit den drei Spielern und dem Moderator an das Haus angeschlichen. „Die Überraschung ist uns gelungen“, ist sich Buschmann sicher. „Frank hat mit den Jungs dann erst noch etwas Basketball gespielt“, erzählt Koltzenburg, bevor es am Abend mit der offiziellen Übergabe der Preise weiterging. „Wir waren noch kurz in der Löhner Innenstadt, um ein Interview zu führen, da hatte ich doch nach nur fünf Minuten ein Knöllchen“, ärgert sich Buschmann. „Die muss mir aufgelauert haben“, fügt er hinzu, nimmt die Sache aber mit Humor.

Im Vereinsheim des Vereins, im Löhner Werretalstadion, ging es dann am frühen Abend weiter. Nachdem Jörg Petzold, Vorsitzender des SV Löhne Obernbeck die Gäste begrüßt hatte, sorgte Frank Buschmann noch für den ein oder anderen Lacher, bevor Ben den Scheck über einen Warenwert von 1.000 Euro in Empfang nehmen durfte.

Frank Buschmann„Zusätzlich bekommt die Mannschaft einen Trikotsatz von Adidas spendiert“, so Buschmann. Für den glücklichen Sieger gab es obendrauf noch einen Pokal. „Wir haben nicht nur einen Sieger, sondern eine ganze Sieger-Mannschaft. Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist nochmal besser geworden durch diesen Wettbewerb“, sagt Koltzenburg erfreut.

Für Ben war der Wettbewerb teilweise ein Tal der Tränen, „Er hat mal vorne gelegen beim Voting und dann ist er plötzlich wieder auf Platz 3 gefallen“, lässt Koltzenburg die Woche des Votings Revue passieren. Letztendlich konnte Ben mit seinem Seitfallziehertor aber überzeugen. „Das ist total super“, sagt der Neunjährige.

Nachdem der offizielle Teil der Übergabe beendet war, wurde es nochmal richtig sportlich. Mit Moderator Frank Buschmann ging es zu einer Trainingseinheit in die Sporthalle. Der ehemalige Sportler machte selbstverständlich mit. Anschließend gab es für alle Kinder und Jugendlichen noch signierte Bällen.

Eingehende Suchanfragen: