HALLENFUSSBALL: Esprit-Cup beim FC Löhne-Gohfeld

Löhne. Zur siebten Auflage des Esprit Cups, einem Hallenfußballturnier für D-Junioren, hatte der FC Löhne-Gohfeld eingeladen. Erstmalig nahm der Nachwuchs des Zweitligisten DSC Arminia Bielefeld den Pokal mit nach Hause.

„Wir finden es schade, dass der SC Paderborn als Titelverteidiger in diesem Jahr nicht dabei ist“, sagte Lukas Ramöller vom Organisationsteam des FC Löhne-Gohfeld. „Dafür hatten wir mit dem VfL Bückeburg, VfR Wellensiek und dem VfL Mennighüffen drei Neulinge mit dabei“, teilte Ramöller mit.

7. Esprit Cup beim FC Löhne GohfeldDer VfL Mennighüffen überzeugte und musste sich erst im Endspiel den Jungs des DSC Arminia Bielefeld mit 1:6 geschlagen geben. „Arminia hat uns den Zahn recht schnell gezogen“, resümierte VfL Trainer Thomas Arius, der die Niederlage gelassen nahm. „Wir haben uns gut verkauft. Ich bin nicht unzufrieden, und auch den Ehrentreffer wenige Sekunden vor dem Abpfiff haben sich die Jungs verdient“, so Arius. Ryan Botterbusch war es, der den Ball im Tor der Arminen versenkte – kurz bevor die Schlusssirene ertönte. Der DSC war nach einem Blitzangriff 20 Sekunden nach dem Anpfiff in Führung gegangen und hatte den VfL über die gesamte Spielzeit unter Beschuss genommen. Dabei zeigten sich der VfL selbstbewusst und betrieb Schadensbegrenzung.

Zuvor hatte sich der VfL Mennighüffen im Halbfinale gegen den TBV Lemgo mit 3:1 und der DSC Arminia Bielefeld mit 5:1 gegen den VfL Theesen behauptet.

Das Team des gastgebenden FC Löhne-Gohfeld lieferte einen beherzten Kampf und holte in der Vorrunde einen Punkt gegen den VfL Bückeburg, musste sich aber gegen Arminia Bielefeld und den TBV Lemgo geschlagen geben. Im Spiel um Platz sieben spielten die Gohfelder einen guten Ball und setzten sich mit 5:2 gegen den VfR Wellensiek durch.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Udo Kemena vom Esprit Store im Werre Park zusammen mit Lukas Ramöller den Pokal. „Wir haben heute spannende und auch faire Spiele gesehen, ist Ramöller mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden.

Eingehende Suchanfragen: