/Tag:D-Junioren
­

SV Rödinghausen löst Ticket für Storelights-Cup

|13. Januar 2016|

Die D-Junioren des SV Rödinghausen qualifizierten sich beim Qualifikationsturnier des Storelights-Cup am vergangenen Wochenende für das Hauptturnier am 23./24. Januar in der Siegfried-Moning-Sporthalle in Bünde. Punktgleich standen die Rödinghauser am Ende des zweiten Spieltages mit der SG FA Herringhausen/Eickum auf Platz 1. Der SV Rödinghausen konnte jedoch wdas bessere Torverhältnis vorweisen.

Das Hauptturnier des Storelights-Cup, bei […]

Niedersachsen holen den großen Pott

|20. Dezember 2015|

Hallenfußball, D-Junioren: Hannover 96 gewinnt das Endspiel beim Gründer-Cup nach Neunmeterschießen gegen den SC Verl. JSG Lohe/Bad Oeynhausen wird Vierter und Gastgeber VfL Mennighüffen Fünfter

Löhne. Die Nachwuchskicker von Hannover 96 gewannen am Sonntag die bereits 16. Auflage vom Gründer-Cup des VfL Mennighüffen. Im Endspiel setzten sich die Niedersachsen mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen den SC […]

Endrunde E.ON Westfalen-Weser Hallenkreismeisterschaft

|12. März 2013|

Die Endrunde der E.ON Westfalen-Weser Hallenkreismeisterschaft 2012/2013 des FLVW Kreis Herford geht am kommenden Wochenende mit der Endrunde, die am 16. + 17. März 2013 stattfindet, zu Ende. Ausgetragen werden die Endrunden in der Siegfried-Moning-Halle in Bünde. Beginn ist am Samstag um 12 Uhr, mit den E- und D-Junioren, so wie den Spielen der C-Juniorinnen. […]

13. Gründer-Cup: VfL-Team mischt munter mit

|27. Dezember 2012|

HALLENFUSSBALL: Erst im Halbfinale ist Schluss / Arminia Bielefeld gewinnt das Finale

Es wehte wieder Bundesliga-Luft durch die Mennighüffener Sporthalle. Bei der 13. Auflage vom Gründer-Cup, einem Hallenfußball-Turnier für D-Junioren-Mannschaften, begrüßte der VfL den Bundesliga-Nachwuchs von Hannover 96 (1. Liga), dem SC Paderborn (2. Liga) sowie dem DSC Arminia Bielefeld und VfL Osnabrück (beide 3. Liga). Vom Gastgeber spielten zwei Teams mit und noch Mannschaften aus der näheren Umgebung.

Ein interessantes und gut ausgewogenes Teilnehmerfeld präsentierte der VfL den Zuschauern am vergangenen Samstag. „Alle Spieler sollen die Möglichkeit haben, beim eigenen Turnier mitspielen zu können“, sagte Jörg Huchzermeier zur Teilnahme von zwei D-Junioren-Mannschaften vom VfL Mennighüffen.

Im Vorrunden-Spiel SC Paderborn gegen VfL Mennighüffen 1 zeigte sich, dass auch die Nachwuchskicker des Profis-Teams schlagbar ist. So gelang dem Gastgeber ein 1:0 gegen die Paderstädter. Mit drei Siegen und einer Niederlage (gegen den späteren Finalisten HSC Hannover) belegte der VfL Mennighüffen 1 nach den Gruppenspielen überraschend den 1. Platz, und hatte dabei Titelverteidiger VfL Osnabrück mit einem 2:1-Sieg im entscheidenden letzten Gruppenspiel aus dem Turnier geworfen. Aus der anderen Gruppe zog das Team von Hannover 96 souverän ohne Punktverlust in die Zwischenrunde ein. Als Gruppenzweiter qualifizierten sich die D-Junioren vom DSC Arminia Bielefeld. […]

Eingehende Suchanfragen:

SC Paderborn nimmt den Pott mit

|18. Januar 2012|

SC Paderborn gewinnt 17. D – Jugend Hallenturnier der JSG Hiddenhausen / Oetinghausen

Auch bei der 17. Auflage des D-Junioren Hallenturnieres der JSG Hiddenhausen/Oetinghausen hatten die Organisatoren wieder für hochkarätige Mannschaften aus allen Teilen Deutschands gesorgt. Da die Sporthalle der Olaf-Palme-Gesamtschule in Hiddenhausen gesperrt ist, wichen die Organisatoren in diesem jahr mit dem Turnier in die Kreissporthalle in Herford an der Herrmannstraße aus.

Mit dabei waren der Nachwuchs des Zweitligisten SC Paderborn und der des 3. Ligisten DSC Arminia Bielefeld. Neben der U12 und U13 der gastgebenden JSG Hiddenhausen / Oetinghausen waren der DFB-Stützpunkt Herford, Bonner SC, Loitzer Eintracht, 1. Jugendfußballschule Köln, TSV Rudow Berlin, VfL Theesen, SC Wiedenbrück, Hertha 03 Zehlendorf, RW Oberhausen, RW Essen, SC Herford und der UMKS TRUJA (Polen) mit dabei und versprachen schon im Vorfeld spannende und schnelle Spiele. Die an beiden Tagen gut gefüllte Herforder Kreissporthalle sorgte für passende Atmosphäre auch von den Zuschauerängen.

Die Kreisauswahl des DFB-Stützpunktes Herford erreichte in der Vorrunde den 2. Platz in der Tabelle. Nachdem sie die Loitzer Eintracht mit 8:0 und den Bonner SC mit 4:0 besiegt hatten. Einzig gegen den späteren Turniersieger, SC Paderborn, mussten sich die Herforder mit 3:0 geschlagen geben. Nach einem weiteren Sieg und zwei Niederlagen in der Zwischenrunde, spielte die Kreisauswahl gegen den SC Wiedenbrück um Platz 5 und bezwang diesen mit 3:1.

Am Ende standen sich RW Essen und der Sportclub aus Paderborn im Endspiel gegenüber. Nach 15-minütiger Spielzeit, in der beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel zeigten, stand es 2:2. Im anschließenden Siebenmeterschießen siegte der SC Paderborn mit 5:4.

Seitens der Organisatoren der JSG Hiddenhausen/Oetinghausen, wurden die Zuschauer an beiden Tagen auf rund 600 geschätzt.

Weitere Fotos gibt es hier auf www.SportFoto-OWL.de  […]

VfL hat die besseren Nerven

|22. Dezember 2011|

Osnabrück gewinnt das Endspiel gegen HSC Hannover im Neunmeterschießen

Löhne-Mennighüffen. Auch bei der 12. Auflage des Gründer Cups (Hallenfußballturnier für D-Junioren beim VfL Mennighüffen) begrüßte Turnierorganisator Jens Huchzermeier wieder zahlreiche Nachwuchsteams von Profi-Fußballvereinen. So waren Hannover 96, SC Paderborn, VfL Osnabrück und der DSC Arminia Bielefeld zu Gast. Und die Osnabrücker setzten sich am Ende durch.

Dazu kamen spielstarke Teams aus der Region, die es den Jungs der Profi-Clubs nicht immer leicht machen. Die JSG Hiddenhausen/Oetinghausen ließ zum Beispiel den SC Paderborn bis zum Abpfiff einem Rückstand hinterher rennen. Vorne sorgten sie mit zum Teil guten und sauber herausgespielten Toren für gute Unterhaltung in der Sporthalle der Bertholt-Brecht Gesamtschule.

Erstmalig haben in diesem Jahr zehn statt acht Mannschaften am Turnier teilgenommen. Die Gründe dafür erklärt Huchzermeier: „Wir haben von einem Bundesliga-Verein keine Rückmeldung bekommen – kurz vorher kam dann die Anfrage ob sie gar nicht teilnehmen sollen. Da haben wir kurzerhand das Turnier auf zehn Mannschaften erweitert.“ […]